Leitbild und Auftrag

"Das Leben entfalten"

unter dieser Überschrift gestalten wir Bildungsarbeit aus evangelischer Perspektive. In der Tradition der Grundtvigschen Heimvolkshochschulbildung sind wir bezogen auf den ländlichen Raum und seine Herausforderungen. Als Seminar- und Tagungshaus steht der einzelne Gast im Mittelpunkt unserer Aufmerksamkeit (Näheres s.u.).

Sie finden bei uns Bildungsangebote die Sie in Ihrer persönlichen Entwicklung unterstützen, ebenso wie Angebote der politischen und geistlichen Bildung, der Bildungsarbeit mit Frauen und Fortbildung für Ehrenamtliche. Ein Schwerpunkt unserer Arbeit liegt zudem in der Begleitung der Kirchengemeinden und Gemeinwesen der ländlichen Region Nordostbayern sowie in der Demokratiearbeit in der Region.

Alle unsere Seminare und Angebote und auch die Möglichkeit sich zugleich anzumelden, finden Sie über unsere Onlinesuche.

Evangelisch

Unsere Arbeit orientiert sich am Evangelium von Jesus Christus. Wir fragen nach der gültigen Formulierung dieses Evangeliums in der Bildungsarbeit und im Leben unseres Hauses. Unsere Arbeit hat ihre geschichtlichen Wurzeln in den Aufbrüchen der evangelischen Kirche in Oberfranken in der Zeit nach dem zweiten Weltkrieg.

 

Ländlich

Unsere pädagogisch-theologische Arbeit ist ausgerichtet auf Menschen in ländlichen Räumen und deren persönlichen, gesellschaftlichen, geistigen und geistlichen Bildungsanliegen.
Themen des ländlichen Raums  - z.B. Demografie, Gemeinwesenarbeit, Ehrenamt -  spielen bei daher in unserer Arbeit eine wichtige Rolle.
Als Bildungshaus an der Schnittstelle zwischen Kirche und Gesellschaft sind unsere Auftraggeber und damit Hauptgeldgeber dementsprechend die Evangelisch-Lutherische Kirche in Bayern und der Freistaat Bayern.

Gastlich

Wir wollen Gastfreundschaft leben. Neben einem möglichst umfassenden Service, bedeutet dies für persönliche Zuwendung und Ansprechbarkeit aller Beschäftigten für die Anliegen unserer Gäste.

Grundtvig‘sche Tradition

Wir schließen konstruktiv-kritisch an die Heimvolkshochschulpädagogik des Dänischen Bildungsreformers N.F.S. Grundtvig an.
Das „Lebendige Gespräch“ zwischen Lehrenden und Lernenden ist Basis unserer Lernprozesse.
Unsere Lernarrangements beziehen in allen Bereichen die Sinne von Kopf, Herz und Hand mit ein. 
Wir stehen weiter für das Konzept gemeinsamen „Lebens und Lernens unter einem Dach“.

Bild aus einem Seminar
Beifall spendendes Publikum
ältere Person, die sich freut
Teilnehmende an einem Fotoseminar