Seminare suchen und anmelden

Algokratie, oder: der Algorithmus weiß alles!?

Symposium in Kooperation mit dem landeskirchlichen Beauftragen der ELKB für religiöse und geistige Strömungen

20.04.2020
22.04.2020
Termin: Montag, 20. April, 14:00 Uhr bis Mittwoch, 22. April 2020, 13:00 Uhr

„Algokratie“ (die Herrschaft der Algorithmen), „Big Data“, „Digitalität“ und der „gläserne Mensch“ sind Schlagworte unserer Gegenwartskultur. Gängige Zu-kunftsszenarien zeichnen Bilder zwischen technophober Apokalypse und technophiler Erlösung. Bei näherer Betrachtung offenbart sich die theologische Relevanz der Thematik (etwa im Blick auf die Lehre von der Allmacht Gottes) und – für unseren Zusammenhang besonders wichtig – ihre weltanschauliche Tragweite: Neue (und alte) Menschen-, Gesellschafts-, Welt- und Transzendenzvorstellungen treten zum Vorschein. Wir fragen: Was hat es mit diesen Stichworten eigentlich auf sich? Worin liegen Chancen und Gefahren des digitalen Wandels? Welche theologischen Dimensionen treten darin zum Vorschein? Das Symposium bietet die Möglichkeit, sich durch wissenschaftliche Vorträge und Fachdiskussionen eine differenzierte Meinung zu bilden und die eigene weltanschauliche Sprachfähigkeit zu verbessern.

Kategorie

Glaube und geistige Orientierung

Leitung

  • Andreas Beneker
  • Dr. Haringke Fugmann, Kirchenrat PD, Beauftragter für religiöse und geistige Strömungen in der ELKB, Bayreuth

Anmeldeoptionen

  • Einzelzimmer (zzgl. 1,00 EUR Kurtaxe): 195,00 €
  • Doppelzimmer (zzgl. 1,00 EUR Kurtaxe): 174,00 €