Christliche Schöpfungsspiritualität als Triebkraft eines nachhaltigen ökologisch-sozialen Engagements

22.02.2019
24.02.2019
Termin: Freitag, 22. Februar, 18:00 Uhr bis Sonntag, 24. Februar 2019, 13:00 Uhr

Christliche Schöpfungsspiritualität motiviert viele Menschen, sich für einen nachhaltigen ökologisch-sozialen Paradigmenwechsel einzusetzen. Dieses Wochen-ende bringt Ihnen die zentralen Punkte christlicher Schöpfungstheologie anschaulich nahe und setzt sie in Beziehung zu anderen religiösen und spirituellen Traditionen. Auf diese Weise werden Wege erkennbar, wie wir die sogenannte Große Transformation, auch auf regionalpolitischer Ebene, gemeinsam vorantreiben können. Ein ermutigendes Wochenende für alle, die etwas bewegen wollen und dafür Bündnispartner suchen.

Kategorie

Glaube und geistige Orientierung

Referentin / Referent

  • Prof. Dr. Manfred Miosga, Hochschullehrerl für Stadt- und Regionalentwicklung, Universität Bayreuth

Leitung

  • Dr. Peter Hirschberg

Anmeldeoptionen

  • Einzelzimmer (zzgl. 1,- EUR Kurtaxe): 158,00 €
  • Doppelzimmer (zzgl. 1,- EUR Kurtaxe): 138,00 €