Seminare suchen und anmelden

Johannes Tauler und Martin Luther

Die "Mystik" Taulers und ihr Einfluss

Termin: Freitag, 13. November, 18:00 Uhr bis Sonntag, 15. November 2020, 13:00 Uhr

Johannes Tauler (1300-1361) war ein Schüler Meister Eckharts, aber weniger intellektuell und stärker kirchlich-seelsorgerlich orientiert. In seinen Predigten begegnet eine originelle und tiefgehende Spiritualität, die im Spätmittelalter eine reiche Wirkungsgeschichte entfaltet hat, bis hin zu Martin Luther. War Luther gar selbst ein Mystiker? In dieser auch ökumenisch bedeutsamen Wochenendtagung führt uns Professor Dr. Rudolf Kilian Weigand, Direktor und Leiter der Eichstätter Forschungsstelle für geistliche Literatur des Mittelalters an der Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt, in das Leben und die Theologie Johannes Taulers ein. Dr. Daniela Blum, katholische Theologin, reiche Forschungstätigkeit im Bereich interkonfessioneller Fragestellungen und Verfasserin des Buches "Der katholische Luther", widmet sich dem Einfluss und der Rezeption Taulers bei Luther.

Kategorie

Glaube und geistige Orientierung

Referentinnen / Referenten

  • Prof. Dr. Rudolf Kilian Weigand, Germanist, Direktor und Leiter der Forschungsstelle für geistliche Literatur des Mittelalters an der Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt, Eichstätt
  • Dr. Daniela Blum, kath. Theologin, wissenschaftliche Mitarbeiterin am Diözesanmuseum Rottenburg

Leitung

  • Dr. Peter Hirschberg

Anmeldeoptionen

  • Bei Interesse fordern Sie hier bitte unseren Ausschreibungsflyer an.: 0,00 €