Wasserstoff - Aus Wind und Sonne

Fachtagung des BUND Naturschutz in Bayern e.V. in Kooperation mit dem EBZ und der Strom-, Wasser- und Wärmeversorgung (SWW) Wunsiedel

Termin: 21.07.2021, 12:00 Uhr bis 22.07.2021, 14:00 Uhr

THEMA ORGANISATORISCHES FACHSEMINAR

WASSERSTOFF (H2) –

AUS WIND UND SONNE

Den Klimawandel auf 1,5 Grad Celsius zu begrenzen ist ein wichtiges Ziel der Menschheit. Lassen wir die globale mittlere Temperatur gegenüber Vorindustrialisierung stärker steigen, dann werden ökologische, politische, aber auch militärische, Konflikte und Bedrohungen dramatisch

zunehmen.

- Für Bayern heißt dies – Rest-Emissionen an Treibhausgasen auf deutlich weniger als 1 Milliarde Tonnen begrenzen.

- Klimaneutralität Bayern bis 2040.

- Halbierung unserer heutigen Energieverbräuche in Bayern (Strom + Wärme + Verkehr) bis 2040

- 100 Prozent Erneuerbare Energien in Bayern bis 2040 – vor allem Windenergie und Sonnenenergie. Das bedeutet gegenüber heute einen Zubau um mehr als den Faktor 5 an installierter elektrischer Leistung, jeweils Wind und Sonne

- Wind und Sonne liefern Strom nach Jahreszeit, nach Tageszeit und Wetter.

- 100 Prozent Erneuerbare Energien benötigen lokale und regionale Speicher, Kurz-Zeit, wie Batterien, und Lang-Zeit, das ist vor allem „Grüner“ Wasserstoff (H2), aus der Elektrolyse von Wasser mit Strom aus Wind und Sonne – und Energie-effiziente Rückverstromung in Kraft-Wärme-Kopplung mit Abwärme-Nutzung.

 

Und „Grüner“ Wasserstoff (H2) für Gewerbe und Industrie!

Kategorie

Politik und Gesellschaft

Seminarleitung

  • Dr. Joachim Twisselmann
  • Richard Mergner, Vorsitzender des BUND Naturschutz in Bayern e.V., Nürnberg

Anmeldeoptionen

  • Kosten im Einzelzimmer: 125,00 €
  • Kosten im Doppelzimmer: 113,00 €